Sicherheit & Datenschutz im Sorgen-Tagebuch

Datenschutz - wir kümmern uns gut um deine Daten

Der Datenschutz hat bei uns höchste Priorität! Daher fragen wir unsere Nutzer nicht nach persönlichen Informationen, die Rückschlüsse auf die Person hinter dem Account zulassen. Insbesondere fragen wir niemals nach richtigen Namen, Anschrift, Telefonnummer oder ähnlichem. E-Mail Adressen sind ebenfalls nicht zwingend erforderlich (es sei denn, der Nutzer möchte Benachrichtigungen per E-Mail erhalten). Um unseren Nutzern zu helfen benötigen wir diese Informationen nicht und fragen daher auch nicht danach.
Tagebucheinträge oder personenbezogene Daten über die Nutzung des Tagebuchs werden nicht nach außen weitergegeben. Wir behandeln alle Sorgen und Probleme, die dem Tagebuch mitgeteilt werden, streng vertraulich. Wir sammeln nur Informationen, die für unsere Arbeit oder die Verbesserung unseres Angebots notwendig sind und verwenden diese nur gemäß unserer strengen Grundsätze für den Datenschutz und die Datensicherheit. Wir geben niemals personenbezogene Informationen an Außenstehende weiter!


Informationen, die wir über Nutzer speichern:

  • Einen völlig frei gewählten Benutzernamen
  • Das Geburtsjahr (bzw. das ungefähre Alter)
  • Das Geschlecht des Nutzers
  • Zwei Sicherheitsfragen (Tagebuch-Autoren können diese nicht sehen)
  • Zwei Antworten auf die Sicherheitsfragen
  • Den Zeitpunkt der Registrierung
  • Den Zeitpunkt der letzten Anmeldung
  • Die E-Mail Adresse, sofern der Nutzer Benachrichtigungen aktiviert
  • Die Tagebucheinträge (und wann sie gelesen wurden)
  • Freiwillige Angaben die vom Benutzer im Profil hinterlegt werden
Wie wir die Daten verwenden:

  • Zur Beantwortung deiner Tagebucheinträge können alle Informationen (außer Sicherheitsfragen) von den aktiven Mitglieder (Tagebuchautoren) eingesehen werden
  • Zur Qualitätssicherung und zur Unterstützung der Autoren können Anfragen unseren Supervisoren (beratende Fachleute) zugänglich gemacht werden.
  • Außenstehende Dritte (Nicht-Mitglieder) oder die Öffentlichkeit erhalten niemals Zugriff auf die Daten oder Tagebucheinträge
  • Wir nutzen die Daten um Statistiken über die Nutzung der Seite zu erstellen (Anzahl der Anfragen, Durchschnittliches Alter, durchschnittliche Einträge pro Benutzer, durchschnittliche Antwortzeit,...)



Auf der Webseite werden zudem Analysedaten (z.B. das Betriebssystem, der Browser und die Browser-Version) über das Piwik-Tool gesammelt, die uns bei der Ausrichtung und Optimierung unserer Seite helfen. Die Daten werden direkt anonymisiert und dienen lediglich der statistischen Auswertung. Die Daten werden ausschließlich auf unseren Servern gespeichert. Wir benötigen diese Daten nur um ein Bild davon zu bekommen, für welche technischen Voraussetzungen wir unsere Seite optimieren sollten und um potentielle Probleme bei der Verwendung der Seite ausfindig zu machen.

Aus technischen Gründen muss der Server IP-Adressen temporär speichern.
Wenn über den Browser eine Webseite angefragt wird muss der Server die Webseite-Daten zurück schicken - doch dazu muss er natürlich wissen woher die Anfrage kam / wohin er die Daten senden soll. Die IP ist quasi die temporär Empfänger-Adresse. Die IP Adressen werden jedoch nach kürzester Zeit vom System gelöscht.

Für den Login müssen Cookies auf den PCs der Nutzer gespeichert werden.
Damit ein Nutzer nach dem "Klick" auf den "Anmelden" Button angemeldet bleibt und z.B. einen Eintrag senden kann ist es wichtig, dass ein "Sicherheitsschlüssel" auf dem Rechner des Nutzers gespeichert wird. Dieser Schlüssel wird in einem Cookie gespeichert und stellt sicher, dass kein anderer Nutzer unter falschen Namen Einträge schreibt oder liest. Technisch gibt es keine sicherere Lösung als die Verwendung von Cookies.

Sicherheitsmaßnahmen

  • Sichere Übertragung: Unsere Sorgen-Tagebuch.de Seite wird über eine verschlüsselte HTTPS-Verbindung ausgeliefert. Die Datenübertragung ist somit per SSL - dem aktuellen Sicherheitsstandard im Netz - geschützt. Dies verhindert, dass die übertragenen Daten während dem "Transport" durch das Internet mitgelesen werden können.

  • Verschlüsselte Passwörter: Das hinterlegte Passwort der Nutzer wird nur verschlüsselt gespeichert. Wir verwenden dazu umfangreiche Sicherheitsstandards und Mechanismen, die mehrere Male hintereinander ausgeführt werden, um eine Entschlüsselung zu verhindern. Nach der Registrierung kann das Passwort von niemandem mehr gelesen werden.

  • Sicheres Rechenzentrum: Die Server, die für die Bereitstellung des Sorgen-Tagebuchs verwendet werden stehen ausschließlich in Deutschland und sich nach DIN ISO/IEC 27001, einem international anerkannten Standard für Informationssicherheit zertifiziert.

  • Keine externen Ressourcen: Wenn du eine Website aufrufst, die Facebook-LikeButtons, Google Analytics oder ähnliche externe Ressourcen verwendet wird automatisch eine Anfrage an die Server der externen Anbieter gesendet, wenn du die Seite aufrufst. Wir haben bei der Entwicklung des Sorgen-Tagebuchs auf die Verwendung solcher externen Ressourcen verzichtet, sodass keine ungewollten Anfragen im Hintergrund stattfinden.