background

Es gibt viele Wege uns zu unterstützen!

Der Sorgen-Tagebuch e.V. betreibt die Plattform ohne Werbung oder kostenpflichtige Angebote. Wir sind auf die Mithilfe und Unterstützung vieler Menschen angewiesen um unser Angebot weiterhin anbieten zu können. Hier erfährst du, wie du helfen kannst!


1. Geld spenden und Projekt finanzieren

Obwohl unsere ehrenamtlichen Mitglieder alle unentgeltlich arbeiten haben wir für die komplett kostenlose Bereitstellung unserer Plattform erhebliche Kosten, die wir decken müssen. Da wir über unser Angebot selbst keinerlei Einnahmen erzielen sind wir darauf angewiesen, dass Menschen uns mit Geldspenden dabei helfen das Projekt weiter zu betreiben und zu verbessern.

2. Einkaufen & Spenden sammeln

Dank der Angebote zahlreicher Partner können Sie auf viele verschiedene Wege Spenden für uns sammeln, ohne, dass Sie selbst dabei Geld an uns spenden. Nutzen Sie dafür spezielle Links für Ihren nächsten Online-Einkauf oder laden Sie sich kostenlose Apps runter und sammeln Sie so ohne mehr Geld auszugeben ganz nebenbei Spenden für unser Projekt.

3. Mitglied werden und mithelfen

Der Verein verfügt nicht über genügend Mittel um Mitarbeiter zu beschäftigen. Alle Aufgaben, die im Rahmen unserer Arbeit anfallen, insbesondere die Beantwortung von Tagebucheinträgen wird daher von unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern übernommen. Wir suchen immer engagierte und motivierte Unterstützer, die uns helfen unsere Vereinsarbeit zu betreiben. Während die aktive Mitgliedschaft die Mithilfe bei den Tagebucheinträgen voraussetzt kann im Rahmen der passiven Mitgliedschaft auf individuelle Art und Weise geholfen werden.

4. Auf das Projekt aufmerksam machen

Nutzen Sie unsere große Auswahl an Informationsmaterial, das Sie direkt online bestellen können. Machen Sie in Firmen, Krankenhäusern, Arztpraxen, Schulen und bei Freunden und Bekannten auf unser Projekt aufmerksam. Hängen Sie Plakate oder Aufkleber auf oder legen Sie unsere Flyer aus. Wenn Sie auf das Projekt aufmerksam machen geben Sie Hilfesuchenden die Chance von dem Projekt zu erfahren und informieren potentielle Unterstützer.

Warum wir Ihre Mithilfe benötigen

Das Angebot "Sorgen-Tagebuch" ist für die hilfesuchenden Nutzer völlig kostenlos. Es gibt keine Registrierungsgebühren, keine kostenpflichtigen "Addons" oder In-App Käufe, keine Werbeanzeigen aus Werbenetzwerken und keine Weitergabe von Daten. Kurz: Wir verdienen mit dem Betrieb der Plattform für Hilfesuchende kein Geld.

Dennoch steht hinter unserem Angebot eine riesige Menge Arbeit, es entstehen notwendigerweise Kosten und wir haben zahlreiche Aufgaben, die es zu erledigen gilt, damit der reibungslose und zukünftige Betrieb der Plattform gewährleistet werden kann.

Trotz der Tatsache, dass wir für unser Engagement kein Geld erhalten möchten müssen wir Kosten decken, interessierte Ehrenamtliche weiterbilden und hin und wieder Beratungen von externen Fachleuten in Anspruch nehmen.

Wenn Sie uns mit Geldspenden unterstützen oder uns beim Spendensammeln helfen haben wir die Möglichkeit dieses Geld best möglich für die Erfüllung unseres Vereinszwecks einzusetzen und so vielen tausend Menschen unsere Hilfsplattform bereitzustellen.

Ihre Hilfe zählt!
Wir sagen Danke!