Sorgen-Tagebuch Vorstand

Über den Vorstand

Der Vorstand des Sorgen-Tagebuch e.V. besteht aus derzeit zwei Gründungsmitgliedern Herrn Daniel Kemen und Frau Elisabeth Rohde. Das dritte Gründungs- und Vorstandsmitglied, Herr Simon Gehri, ist 2018 aus dem Vorstand ausgeschieden. Seine Aufgabe ist es die Interessen des Vereins nach außen zu vertreten und sich für die Umsetzung und Einhaltung des gemeinnützigen Vereinszwecks einzusetzen.

Alle Vorstandsmitglieder arbeiten, wie auch die Mitglieder, ehrenamtlich für den Verein und stehen in regem Kontakt mit den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, um Fragen zu beantworten, Themen zu besprechen und aktuelle Informationen auszutauschen, die den Verein betreffen. Außerdem organisiert der Vorstand zahlreiche Veranstaltungen, Fortbildungen und Publikationen und kümmert sich um die Finanzierung des Projekts.

Bei seiner Arbeit wird der Vorstand zudem von Fachleuten aus verschiedenen Bereichen unterstützt.

Daniel Kemen

Organisation & Technik

Als Gründungsmitglied bin ich im Vorstand für die Organisation, die Abläufe sowie alle technischen Aspekte zuständig. Ich konzipiere unsere Software und bin Ansprechpartner für alle Fragen und Probleme rund um das Projekt.
Mir bereitet die Arbeit im Sorgen-Tagebuch sehr viel Freude und ich freue mich sehr, dass wir mit unserem tollen Team bereits so vielen Menschen eine Anlaufstelle bieten konnten. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit unserem Projekt noch mehr Menschen erreichen können und werde dafür sorgen, dass das Tagebuch weiterhin für jeden eine sichere Anlaufstelle bleibt.

Elisabeth Rohde

Nutzer und Mitgliederbetreuung

Seit der Gründung des Sorgen-Tagebuch e.V.s bin ich im Vorstand tätig. Dabei sind meine Hauptaufgaben die Betreuung der Autoren und auch der Nutzer. Zu meinen Aufgaben zählt es den Tagesablauf zu organisieren.

Ich finde das Projekt toll und bin froh ein Teil davon zu sein. Besonders gefällt mir, dass wir damit so viele Menschen erreichen und ihnen in ihren schwierigen Situationen zur Seite stehen können. Auch die Zusammenarbeit mit dem ganzen Team ist sehr spannend und macht viel Spaß. Unsere Ehrenamtlichen machen wirklich eine sehr gute Arbeit!